+
Ed Sheeran macht es spannend. Foto: Claudio Onorati

Social-Media-Comeback

Fans von Ed Sheeran rätseln über einfarbiges Twitterprofil

Für ein Jahr hat sich Ed Sheeran aus der digitalen Welt zurückgezogen. Jetzt ist er wieder da und verblüfft mit himmelblauen Flächen. Steht ein neues Album an?

London (dpa) - Der britische Popsänger Ed Sheeran gibt seinen Fans Rätsel auf. Ein Jahr lang hatte er eine Auszeit von sozialen Netzwerken, Mails und seinem Handy genommen. Seit dieser Woche ist er dort zurück.

Doch auf seinem Profil etwa bei Twitter und Facebook erschienen statt Bildern jüngst himmelblaue Flächen. Fans des 25-Jährigen hoffen bereits, es könnte sich um Hinweise auf ein neues Albums handeln.

Sheeran hatte bereits vor einem Jahr angekündigt, ein drittes Album sei "auf dem Weg". Es sei die beste Sache, die er bisher gemacht habe. Seine Auszeit hatte Sheeran damit begründet, er sehe "die Welt durch einen Bildschirm, nicht mehr durch meine Augen".

Twitter-Account Ed Sheeran

Facebook-Profil von Ed Sheeran

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Modezar Otto Kern ist tot
Der international gefeierte Designer Otto Kern ist einem Medienbericht zufolge im Alter von nur 67 Jahren in seinem Haus in Monte Carlo gestorben.
Bericht: Modezar Otto Kern ist tot
Russische Schönheit wird wegen eines Makels kritisiert - mit ihrer Reaktion verblüfft sie alle
Sie ist Model und gilt als eine der schönsten Russinnen der Welt: Anastasia Reshetova. Doch trotz ihrer Schönheit wird sie jetzt für einen Makel kritisiert. Doch …
Russische Schönheit wird wegen eines Makels kritisiert - mit ihrer Reaktion verblüfft sie alle
Bülent Ceylan fordert Schuluniformen in Deutschland - aus traurigem Grund
Der Heavy-Metal-Fan und Comedy-Star Bülent Ceylan findet nicht nur auf der Bühne offene Worte - auch in Punkto Schuluniformen spricht er jetzt Tacheles. Das hat einen …
Bülent Ceylan fordert Schuluniformen in Deutschland - aus traurigem Grund
Harald Glööckler gestaltet Panzer um - sein Importeur bekommt dafür die Quittung
Der Modeschöpfer Harald Glööckler (52) machte aus zwei Panzern Kunstobjekte - den Importeur der Fahrzeuge hat das Amtsgericht Bensheim nun zu acht Monaten Haft auf …
Harald Glööckler gestaltet Panzer um - sein Importeur bekommt dafür die Quittung

Kommentare