+
Kurz oder lang, schlicht oder schräg? Anhaltspunkte für die passende Frisur gibt zum Beispiel die Gesichtsform. Foto: Markus Scholz

Farbe, Stil und Form: Die passende Frisur finden

Irgendwas soll anders werden - aber was bloß genau? Diese Überlegung geht vielen vor dem nächsten Friseurtermin durch den Kopf. Dabei gibt es ein paar einfache Tipps, die bei der Wahl der Frisur helfen.

Würzburg (dpa/tmn) - Wie bloß die Haare schneiden? Diese Frage beschäftigt Frauen häufig. Damit sie vor dem nächsten Friseurtermin nicht wieder ohne die passende Idee dastehen, gibt Imageberaterin Anneli Eick aus Würzburg einige Tipps.

Haarfarbe: Sie richtet sich nach dem eigenen Farbtyp. Am besten steht einem tatsächlich die natürliche Haarfarbe. Wer trotzdem etwas ändern will, sollte immer nur ein bis zwei Nuancen heller oder dunkler färben als der natürliche Ton. Außerdem müssen die Augenbrauen weiter zur Haarfarbe passen.

Stilfrage: Wie kleidet man sich normalerweise? Diese Frage zu beantworten, gibt auch Aufschluss darüber, wie ausgefallen die Frisur sein kann. Ein klassisch-eleganter Typ etwa braucht keine Spielereien im Haar, da sieht ein schlichter Schnitt einfach besser aus.

Gesichtsform: Sie spielt bei der Frisurenwahl eine große Rolle. Mit Volumen etwa kann man die Gesichtsform modellieren: Wo die Haare füllig sind, wirkt das Gesicht runder oder breiter, erklärt Eick. Volumen am Oberkopf streckt optisch ein breites Gesicht, ein schmales wird noch länger. An den Seiten ist Volumen gut, wenn das Gesicht schmal ist. Ein Pony kann eine hohe Stirn ausgleichen. Mit rundem oder sehr kleinem Gesicht verzichtet man aber besser auf den Pony.

Bei der Wahl der Länge gilt zu beachten: Wo die Haare enden, entsteht eine waagerechte Linie - das verbreitert optisch. Enden die Haare etwa am Kinn, macht das ein schmales Gesicht etwas voller. Auch mit dem Scheitel lässt sich spielen: Ein Mittelscheitel etwa sieht bei ovalen oder runden Gesichtern schön aus.

Haarstruktur: Auch sie spielt für die Wahl der Frisur eine Rolle - mit dünnen, feinen Haaren zum Beispiel sieht es einfach nicht so schön aus, sie bis zum Po wachsen zu lassen. Besser kann dann sein, sie pfiffig kurz zu schneiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare