+
Ein Mann sitzt im Anzug und mit bunten Socken auf einer Treppe. In konservativen Branchen kommt dieser bunte Akzent nicht immer gut an. Foto: Sebastian Gollnow

Nicht jeder mag es bunt

Farbige Socken kommen in vielen Berufen nicht gut an

Lila, giftgrün oder blau-rot gemustert - farbige Socken haben viele Geschäfte und Kleiderschränke erobert. Doch im Beruf ist der Griff zu bunter Fußbekleidung nicht immer beliebt.

Flein (dpa/tmn) - Farbige Socken sind derzeit ziemlich populär. In konservativen Berufen sollte man darauf jedoch lieber verzichten, rät die Etikette-Expertin Carolin Lüdemann aus Flein bei Heilbronn.

Zwar seien bunte Socken heute nichts Besonderes mehr. Dennoch: "Die Wahrscheinlichkeit, dass das Gegenüber lila Socken trägt, ist deutlich geringer als die Wahrscheinlichkeit, dass es lila Socken ablehnt."

Vor allem in konservativen Branchen sollte man durch sein Outfit möglichst wenig Widerstand wecken, so Lüdemann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare