+
In dem Film "Der letzte Countdown" versuchen James Farentino (l. als Commander Owens) und Kirk Douglas (als Captain Yelland), den Lauf der Geschichte zu ändern sollen.

Farentino prügelt sich mit Eindringling

Los Angeles - Der Schauspieler James Farentino ist von der Polizei in Hollywood festgenommen worden. Dem 72-Jährigen wird Körperverletzung vorgeworfen.

US-Schauspieler James Farentino ist wegen einer handgreiflichen Auseinandersetzung festgenommen worden. Der 72-Jährige habe versucht, einen Mann gewaltsam aus seinem Haus in Hollywood zu entfernen und ihm dabei sichtbare blaue Flecken zugefügt, teilte die Polizei am Dienstag in Los Angeles mit. Farentino musste die Nacht in einer Polizeizelle verbringen und wurde dann gegen eine Kaution von 20.000 Dollar (rund 16.000 Euro) wieder auf freien Fuß gesetzt. Farentino ist seit den 1960ern als Schauspieler aktiv. Bekannt wurde er durch seine Rolle in der US-Serie “Denver Clan“ und als Hauptdarsteller in dem Science-Fiction-Film “Der letzte Countdown“.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare