+
Madeline Stuart hat sich einen Traum erfüllt. Foto: Jason Szenes

Fashion Week: Applaus für Model mit Down-Syndrom

New York (dpa) - Das australische Model Madeline Stuart (18) ist unter lautem Applaus bei der New York Fashion Week aufgetreten. Die knapp 1,50 Meter große Australierin mit den langen roten Haaren hat Down-Syndrom.

Wie ihre Mutter und Managerin Rosanne Stuart der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, erntete die 18-Jährige nach zwei Runden auf dem Catwalk großen Beifall. Sie sei auch beim Finale mit den anderen Models aufgetreten.

Die Australierin machte bei der Schau des italienischen Modelabels "FTL Moda" mit. Der Event fand am Sonntagnachmittag (Ortszeit) mitten in New Yorks Hauptbahnhof Grand Central Station statt. Für Stuart sei damit ein Traum in Erfüllung gegangen, sagte ihre Mutter.

Der Teenager hatte erst vor einem Jahr die Lust an der Mode entdeckt. Sie nahm sich vor, Model zu werden, begann zu trainieren und nahm in nur wenigen Monaten fast 20 Kilogramm ab. Noch in diesem Jahr wird die 18-Jährige für Aufträge nach Schweden und Russland reisen.

Madeline Stuart bei Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“
München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem Interview und stellt …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kommentare