+
Jan Fedder freut sich auf seine Rückkehr vor die Kamera

Jan Fedder zieht es zurück vor die Kamera

Hamburg - Schauspieler Jan Fedder (57, „Großstadtrevier“, „Neues aus Büttenwarder“) will laut „Bild“-Zeitung nach mehrmonatiger Auszeit wieder vor die Kamera.

„Ich freue mich auf meine Drehs im nächsten Jahr. Jetzt weiß ich, wie wichtig Gesundheit ist“, sagte der Darsteller dem Blatt (Montagausgabe). Fedder hatte Anfang Oktober angekündigt, aus Gesundheitsgründen eine Pause einlegen zu wollen, nachdem ihm Gewebe am Gaumen entnommen worden war. „Der Krebsverdacht hat sich glücklicherweise nicht bestätigt“, hatte Fedder damals erklärt. Aber vorsichtshalber erhalte er punktuell Bestrahlungen. Deshalb war er in einigen Folgen der Hamburger „Großstadtrevier“-Serie nicht zu sehen. Nun sollten Ende Januar die Dreharbeiten für weitere Folgen von „Neues aus Büttenwarder“ beginnen, schreibt die Zeitung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erschreckende Bilder aufgetaucht: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?
Derzeit kursieren einige Bilder im Netz: Einige User hatten in den sozialen Netzwerken vermeldet, dass der berühmte „Rocky“-Schauspieler Sylvester Stallone gestorben …
Erschreckende Bilder aufgetaucht: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?
Krücken-Geheimnis gelüftet: Das steckt hinter Til Schweigers Leiden
Mehrfach war Til Schweiger (54) mit Krücken bei der Berlinale zu sehen - jetzt verriet der Schauspieler warum.
Krücken-Geheimnis gelüftet: Das steckt hinter Til Schweigers Leiden
Til Schweiger: Fühle mich mit neuem Hüftgelenk "pudelwohl"
Schauspieler Til Schweiger gibt bekannt, sich einer Hüft-OP unterzogen zu haben. Zuvor hatte er Journalisten, die ihn auf seine Krücken angesprochen hatten, mit …
Til Schweiger: Fühle mich mit neuem Hüftgelenk "pudelwohl"
Mühlen zur Beisetzung von Prinz Henrik in Trauerstellung
Eine Woche nach seinem Tod wird der dänische Prinz Henrik am Dienstagvormittag in Kopenhagen beigesetzt
Mühlen zur Beisetzung von Prinz Henrik in Trauerstellung

Kommentare