+
Kronprinz Felipe und Letizia werden schon bald Spaniens neues Königspaar sein.

Ohne den bisherigen König

Neue Details zur Thronbesteigung von Felipe

Madrid - Ohne ausländische Staatsgäste und ohne den bisherigen König Juan Carlos: Allmählich lichtet sich der Nebel. In Spanien wird immer klarer, wie die Thronbesteigung von Felipe VI. ablaufen wird.

Spaniens König Juan Carlos wird nach seiner Abdankung nicht an der Proklamation von Kronprinz Felipe zum neuen Monarchen teilnehmen. Der 76-Jährige wolle auf diese Weise dazu beitragen, dass sein Sohn bei der Zeremonie in der kommenden Woche im Madrider Parlament ganz im Mittelpunkt stehen werde, teilte ein Palastsprecher am Donnerstag mit.

Neben Felipe (46) und der künftigen Königin Letizia werden deren Kinder Leonor und Sofía, die jetzige Königin Sofía und Felipes älteste Schwester Elena bei dem feierlich Akt am kommenden Donnerstag dabei sein. Die Infantin Cristina, die zweite Schwester des künftigen Königs, werde fehlen. Sie und ihr Mann Iñaki Urdangarin sind in eine Finanzaffäre verwickelt, die dem Ansehen des Königshauses großen Schaden zugefügt hat.

Erhöhter Terror-Alarm in Madrid

Staatschefs anderer Länder und Mitglieder anderer Königshauser werden an der Zeremonie nicht teilnehmen, weil im Plenarsaal des Parlaments nicht genügend Platz ist. Am Tag der Krönung wird für die Sicherheitskräfte in Madrid erhöhter Antiterror-Alarm gelten. Für die Zeremonie werde die Alarmstufe drei verhängt, teilte das Innenministerium mit. Das ist die zweithöchste von insgesamt vier Stufen. Damit solle für ein Ereignis von hoher Bedeutung ein angemessener Sicherheitsrahmen geschaffen werden.

Eine außergewöhnliche terroristische Bedrohung gebe es nicht. Die Alarmstufe drei bedeutet, dass strategisch wichtige Bauwerke bewacht und Reserveeinheiten der Polizei mobilisiert werden. Nach Informationen der Zeitung „El País“ werden etwa 5000 Beamte im Einsatz sein. Für den Tag der Krönung von König Felipe VI. werden im Madrider Luftraum Einschränkungen für den Flugverkehr gelten.

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Parlamentspräsident Jesús Posada bestätigte, dass die Proklamation am kommenden Donnerstag (19. Juni) stattfinden wird. Juan Carlos hatte in der vorigen Woche überraschend seine Abdankung angekündigt. Der Thronfolger Felipe wird auf einer gemeinsamen Sitzung beider Kammern des Parlaments als neuer König vereidigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.