+
Schriftsteller Ferdinand von Schirach hat keine Hobbys und macht alles sehr langsam.

"Nicht meine Stärke"

Ferdinand von Schirach bezweifelt Alltagstauglichkeit

München - Ein seltsames Geständnis hat Schriftsteller Ferdinand von Schirach gemacht: Er hält sich in praktischen Dingen für wenig tauglich und erzählt was er alles nicht kann.

Der Schriftsteller Ferdinand von Schirach kann mit vielen klassischen Beschäftigungen im Alltag nur wenig anfangen. „Die praktischen Dinge sind nicht meine Stärke“, sagte er dem „Süddeutsche Zeitung Magazin“. Er besitze zwar ein Auto, fahre aber selten und ziemlich schlecht. „Auch mit dem Fahrrad bin ich so langsam, dass mich die meisten Fußgänger überholen. Einkaufen finde ich uninteressant und Lieferpizzas mag ich nicht.“ In die Kanzlei geht der 1964 geborene Rechtsanwalt nach eigenen Worten noch ein- oder zweimal in der Woche. „Hobbys habe ich keine, ich mag schon das Wort nicht“, sagte von Schirach, der in Berlin lebt. Er gehe aber gern spazieren - „auch das sehr langsam“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare