+
Paul McCartney rockte in Vancouver.

Feuerwerk bei McCartney-Konzert beschädigt Arena

New York/Vancouver - Versehentlich zu hoch geschossene Feuerwerksraketen haben bei einem Konzert von Paul McCartney (70) im kanadischen Vancouver die Decke der Arena beschädigt.

Während der Ex-Beatle den Song „Live and Let Die“ gespielt habe, sei hinter der Bühne Feuerwerk in die Luft gegangen, berichteten kanadische Medien am Donnerstag. Die Raketen flogen aber aus Versehen zu hoch und prallten von der Decke der Arena wieder ab. Ersten Untersuchungen zufolge sind die Schäden gering. Die Versicherung des Sängers werde dafür aufkommen, sagte die Managerin der Konzerthalle.

Die Beatles - ein Mythos

Die Beatles - ein Mythos

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G

Kommentare