Fidel Castro nach Sturz verletzt

- Havanna - Kubas Präsident Fidel Castro hat sich am Mittwoch (Ortszeit) bei einem Sturz verletzt. Wie das kubanische Fernsehen zeigte, fiel der 78-jährige Revolutionsführer nach einer Rede in der Stadt Santa Clara (rund 300 Kilometer östlich von Havanna) zu Boden.

<P>"Ich bitte um Verzeihung, dass ich hingefallen bin. Damit niemand spekuliert, stelle ich fest, dass ich eine Fraktur am Knie und vielleicht auch eine am Arm habe, vielleicht, ich bin noch nicht sicher. Aber ich bin heil", sagte Castro vor den Kameras des Staatsfernsehens.</P><P>Castro hatte in Santa Clara, wo sein alter Weggefährte Ernesto Che Guevara (1928-1967) bestattet liegt, eine einstündige Rede vor Absolventen einer Hochschule für Kunstlehrer gehalten. Über den Gesundheitszustand des Staats- und Parteichefs wird seit vielen Jahren spekuliert. Im Juni 2001 war Castro bei einer Rede unter glühender Sonne in Havanna zusammenbebrochen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare