Fidel Castro nach Sturz verletzt

- Havanna - Kubas Präsident Fidel Castro hat sich am Mittwoch (Ortszeit) bei einem Sturz verletzt. Wie das kubanische Fernsehen zeigte, fiel der 78-jährige Revolutionsführer nach einer Rede in der Stadt Santa Clara (rund 300 Kilometer östlich von Havanna) zu Boden.

<P>"Ich bitte um Verzeihung, dass ich hingefallen bin. Damit niemand spekuliert, stelle ich fest, dass ich eine Fraktur am Knie und vielleicht auch eine am Arm habe, vielleicht, ich bin noch nicht sicher. Aber ich bin heil", sagte Castro vor den Kameras des Staatsfernsehens.</P><P>Castro hatte in Santa Clara, wo sein alter Weggefährte Ernesto Che Guevara (1928-1967) bestattet liegt, eine einstündige Rede vor Absolventen einer Hochschule für Kunstlehrer gehalten. Über den Gesundheitszustand des Staats- und Parteichefs wird seit vielen Jahren spekuliert. Im Juni 2001 war Castro bei einer Rede unter glühender Sonne in Havanna zusammenbebrochen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Lange Zeit schien die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt fast unangreifbar. Doch jetzt bringen neue Wettbewerber wie Zalando, Sephora und Otto frischen Wind …
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, Ben Tewaag („Promi Big Brother 2016“), ist am Berliner Hauptbahnhof überfallen worden.
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“

Kommentare