+
Archivbild von Cesar Milan und Hund "Daddy".

Was steckt dahinter?

Fieses Gerücht: Hundeflüsterer Cesar Millan tot

  • schließen

München - Eine "Nachricht" geht derzeit um die Welt: Der selbsternannte Hundeflüsterer Cesar Millan soll an einem Herzinfarkt gestorben sein. Ist die Nachricht ein Hoax?

"Der berühmte Hundeflüsterer Cesar Millan ist heute Morgen an einer Herzattacke gestorben." So titelte das Nachrichtenportal "Unam Noticas" vor einem Tag. Unter der Überschrift ein verblasstes Foto des lächelnden Cesar, im Hintergrund ein Rudel Hunde. Darüber steht in dicken schwarzen Lettern: "Cesar Millan RIP 1969 - 2014".

Angeblich soll Cesar Millans Frau, Jahira Dar bei einer Pressekonferenz den Tod ihres Mannes bekannt gegeben haben. Nach dem Herz hätten nach und nach alle seine Organe aufgehört zu arbeiten. Über 28.500 Mal wurde die ursprüngliche Nachricht in sozialen Medien geteilt.

Nach der Veröffentlichung der Nachricht können die Fans des Hundetrainers es zunächst gar nicht glauben. Auf der Facebook-Seite von Cesar häufen sich entsetzte Kommentare. Eine Userin schreibt: "Cesar Millan bist du wirklich tot?". Traurige oder weinende Emoticons, wohin das Auge schaut. Einige bitten den selbsterklärten "Leader-of-the-Pack" sich zu rühren und den Fans zu zeigen, dass es ihm gut geht.

Eine offizielle Erklärung von Cesar Millan oder seiner Familie gibt es bislang zwar noch nicht. Für Fans und Freunde steht allerdings mittlerweile fest: Die Nachricht muss eine Falschmeldung ein. Einiges deutet darauf hin: Denn sowohl auf seinem persönlichen Twitter- und Facebook-Account postete Cesar noch am frühen Mittwoch Morgen einen Spendenaufruf.

Die renommierte Seite "International Business Times" meint die Meldung als Falschmeldung, im Englischen auch Hoax genannt, entlarvt zu haben. Denn außer der Veröffentlichung auf einer spanischen Nachrichtenseite, gibt es keine anderen Medien, die dieses Thema bislang aufgegriffen haben. Außerdem stünde die spanische Seite unter dem Verdacht eine Fake-Seite zu sein.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare