+
Die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson wird "Fifty Shades of Grey" drehen

Sie drehte "Nowhere Boy"

Regisseurin für "Shades of Grey" gefunden

Los Angeles - Zwar ist immer noch nicht bekannt, wer in der Verfilmung des Erotik-Thrillers "Fifty Shades of Grey" die Hauptrollen übernehmen wird, aber nun hat sich immerhin eine Regisseurin gefunden.

Für die Verfilmung des Erotik-Stoffes „Fifty Shades of Grey“ setzt Hollywood auf die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson (46). Wie das Branchenblatt „Variety“ am Mittwoch berichtete, waren auch Kollegen wie Joe Wright und Gus Van Sant im Rennen. Die Studios Universal Pictures and Focus Feature hatten sich die Filmrechte für den dreiteiligen Roman für fünf Millionen Dollar gesichert.

Mit ihrer Sex-Story über einen Millionär, der eine Affäre mit einer jungen Studentin hat, ist der britischen Autorin E.L. James ein Überraschungserfolg gelungen. Der Erotikroman um Sex-Spiele mit Fesseln und Peitschen wurde rasch zum Bestseller. Über die Besetzung der Hauptrollen der Roman-Figuren Christian Grey und Anastasia Steele wurde noch nichts bekannt.

Taylor-Johnson gab mit dem Biopic „Nowhere Boy“ über den jungen John Lennon 2010 ihr Spielfilmdebüt. Zuvor war sie als Foto- und Videokünstlerin bekannt. Die Regisseurin ist mit dem 23 Jahre jüngeren „Kick Ass“-Star Aaron Taylor-Johnson verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare