+
Die britische Königin Elizabeth II. streichelt einen ihrer Corgi-Hunde (Archivbild).

Übertriebene Tierliebe im Königshaus

Filetsteaks für Queen Elizabeths Hunde?

London - Queen Elizabeth II., erklärte Tierfreundin, soll es einem neuen Buch zufolge mit ihrer Hundeliebe schwer übertreiben und ihren Corgis sogar Filetsteaks und Hühnerbrust zubereiten lassen.

Ihre Corgis, seit Jahrzehnten ständige Begleiter der Monarchin, bekommen täglich pünktlich um fünf Uhr nachmittags Filetsteaks und Hühnerbrust - zubereitet von einem Küchenchef und serviert von einem Hausdiener. Außerdem durchkämme die Königin Zimmer mit einem Magneten, damit sich die Hündchen keine Nadeln in die Füße treten, berichtet die „Sunday Times“ unter Berufung auf das in den nächsten Tagen erscheinende Buch unter dem Titel „Pets by Royal Appointment“ (etwa: „Haustiere im Dienste des Königshauses“).

dpa

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G

Kommentare