+
Ashton Kutcher (rechts) wird in die Rolle von Steve Jobs schlüpfen.

Ashton Kutcher schlüpft in die Rolle von Steve Jobs

Los Angeles - Nachdem Steve Jobs im vergangenen Oktober verstorben ist, soll nun sein Leben verfilmt werden. Ashton Kutcher wird die Rolle des Apple-Mitbegründers übernehmen.

US-Schauspieler Ashton Kutcher (34) soll in der Indie-Produktion “Jobs“ in die Rolle des Apple-Mitbegründers Steve Jobs schlüpfen. Das melden die Branchenmagazine Variety und Hollywood Reporter. Die Regie werde Joshua Michael Stern übernehmen. Der Film basiere auf einem Script von Matt Whiteley und solle Jobs' Aufstieg vom nordkalifornischen Hippie zum Apple-Mitbegründer nachzeichnen. Jobs starb im Oktober 2011 an Krebs.

Kutcher ist Nachfolger von Charlie Sheen in der TV-Serie “Two and a Half Men“. Im Kino war er zuletzt in der romantischen Komödie “Happy New Year“ (2011) zu sehen. In die Schlagzeilen der Boulevardpresse geriet er vergangenes Jahr nach der Trennung von seiner Frau und Schauspielkollegin Demi Moore.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare