+
Christopher Lee (90)

"Dracula" wünscht sich schwarzen Papst

Berlin - Filmlegende Christopher Lee, der als „Graf Dracula“ Weltruhm erlangte, spielt in seinem neuen Film einen Priester. Er wünscht sich einen schwarzen Nachfolger für Papst Benedikt XVI..

„Ein schwarzer Papst wäre toll, gerade wegen der vielen schrecklichen Probleme in der afrikanischen Welt“, sagte der 90-jährige Brite am Mittwoch in Berlin. Er sehe bei der Papstwahl im Konklave gute Chancen für einen der schwarzen Kardinäle. Lee spielt in seinem neuen Film „Nachtzug nach Lissabon“ einen Priester. Er hat schon sieben Päpste erlebt.

Papst Benedikt XVI. (85) hatte am Montag angekündigt, sein Pontifikat am 28. Februar aus Altersgründen zu beenden. Er ist der erste Papst seit mehr als 700 Jahren, der sein Amt freiwillig aufgibt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare