+
Christopher Lee (90)

"Dracula" wünscht sich schwarzen Papst

Berlin - Filmlegende Christopher Lee, der als „Graf Dracula“ Weltruhm erlangte, spielt in seinem neuen Film einen Priester. Er wünscht sich einen schwarzen Nachfolger für Papst Benedikt XVI..

„Ein schwarzer Papst wäre toll, gerade wegen der vielen schrecklichen Probleme in der afrikanischen Welt“, sagte der 90-jährige Brite am Mittwoch in Berlin. Er sehe bei der Papstwahl im Konklave gute Chancen für einen der schwarzen Kardinäle. Lee spielt in seinem neuen Film „Nachtzug nach Lissabon“ einen Priester. Er hat schon sieben Päpste erlebt.

Papst Benedikt XVI. (85) hatte am Montag angekündigt, sein Pontifikat am 28. Februar aus Altersgründen zu beenden. Er ist der erste Papst seit mehr als 700 Jahren, der sein Amt freiwillig aufgibt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Ein Held in Eier-Gestalt verzückt seit einigen Jahren seine Fans in Japan. Nun könnte ein weltweiter Siegeszug folgen.
Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen

Kommentare