+
Florence Welch ist von ihrer toten Großmutter zu einem Song inspiriert worden

Florence Welch: So inspirierte mich meine tote Oma

Hamburg - Florence Welch von der Band Florence and the Machine ist von ihrer toten Großmutter zu einem Song auf ihrem neuen Album inspiriert worden. In einem Interview spricht sie über die mystische Begegnung.

Sängerin Florence Welch hat sich von einer Nacht in einem deutschen Wald zu einem Song inspirieren lassen. “Ich war mit meiner Band auf Deutschland-Tournee“, erzählte die Sängerin von Florence and the Machine im Zeit-Magazin. Die Musiker seien mit einem Wohnmobil über die Dörfer gefahren. Schließlich haben sie in einem “dunklen deutschen Wald, irgendwo im Nirgendwo“ ihr Quartier aufgeschlagen, erzählt die 25-jährige Britin von. “In dem Wohnmobil war es so eng, dass wir auf dem Boden schliefen.“

In dieser Nacht habe sie von ihrer gestorbenen Großmutter geträumt und über diesen Traum den Song “Only If For A Night“ geschrieben. “Sie war zu mir gekommen, um mir einen Rat zu geben. Sie sagte: Konzentriere dich!“

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare