1 von 11
Mit 24 Millionen US-Dollar ist Ashton Kutcher aus "Two and a Half Men" der bestverdienende TV-Schauspieler.
2 von 11
Hugh Laurie (Doctor House) hat 18 Millionen Dollar kassiert.
3 von 11
Ray Romano (Alle lieben Raymond) hat auch 18 Millionen verdient.
4 von 11
Grund zu lächeln hat auch Alec Baldwin: Seine Auftritte in der NBC-Comedy-Serie "30 Rock" bringen ihm 15 Millionen Dollar ein.
5 von 11
Genauso viel verdient Mark Harmon (Navy CIS).
6 von 11
"Hör mal wer da hämmert" war Kult. Inzwischen spielt Tim Allen in der Sitcom "Last Man Standing" und bekommt 14 Millionen Dollar jährlich.
7 von 11
Verdient in "Two and a Half Men" nicht ganz so viel wie Ashton Kutcher, aber immerhin noch satte 13 Millionen: Jon Cryer.
8 von 11
Seine Rolle als Dr. Derek Shepherd in der Arzt-Serie "Grey's Anatomy" bringt Patrick Dempsey 12 Millionen Dollar ein.

Forbes-Liste: Die bestverdienenden TV-Stars

Forbes-Liste: Die bestverdienenden TV-Stars

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen
Hübsch ist anders: Wer das Getränk Kombucha selbst ansetzen möchte, hat es mit einem labberigen Pilz zu tun. Der Geschmack überzeugt aber Anhänger wie Trendbewusste. Ob …
Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen
Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden
Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige Impulse geben, wird oft …
Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden
Wie mutige Expeditionen die Modewelt beeinflussen
Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige Impulse geben, wird oft …
Wie mutige Expeditionen die Modewelt beeinflussen
Rock-Stars im Herbst: Glockenform und Kellerfalten
Die Sanduhr gilt als Symbol für eine wohlproportionierte Frauenfigur: oben etwas breiter, an der Taille schmal und ab den Hüften wieder weiter. Der weit abstehende, auf …
Rock-Stars im Herbst: Glockenform und Kellerfalten

Kommentare