Tote Stars als Topverdiener
1 von 13
Platz 13: Andy Warhol (links, hier zusammen mit Ex-Bundeskanzler Willy Brandt) starb bereits 1987. Er verdiente im vergangenen Jahr sechs Millionen Dollar.
Tote Stars als Topverdiener
2 von 13
Platz 12: Aaron Spelling produzierte Erfolgsserien wie Beverly Hills oder Melrose Place. Er starb im Jahr 2006 im Alter von 83 Jahren. Seine Arbeit brachte seinen Erben in den vergangenen 12 Monaten acht Millionen Dollar ein. 
Tote Stars als Topverdiener
3 von 13
Platz 11: Jimi Hendrix starb bereits 1970 an einer Überdosis. Auch lange nach seinem Tod verdient er noch sehr gut. Im vergangen Jahr waren es acht Millionen Dollar.
Tote Stars als Topverdiener
4 von 13
Platz 10: Der Bestseller- und Drehbuchautor Michael Crichton verdiente auch nach seinem Tod mit Erfolgsromanen wie Jurassic Park oder Drehbüchern für Emergency Room rund 9 Millionen Dollar. Er erlag im Jahr 2008 einem Krebsleiden.
Tote Stars als Topverdiener
5 von 13
Platz 9: Albert Einstein, der Begründer der Relativitätstheorie bringt seinen Erben auch über 50 Jahre nach seinem Tod noch zehn Millionen Dollar.
Tote Stars als Topverdiener
6 von 13
Platz 8: Die Erfindung der Cartoon-Figur Grinch zählt zu seinen größten Erfolgen. Der amerikanische Kinderbuch-Autor Theodor Seuss Geisel (gennant Dr. Seuss) starb im Jahr 1991. In den vergangenen 12 Monaten brachten seine Geschichten 15 Millionen Dollar ein.
Tote Stars als Topverdiener
7 von 13
Platz 7: 1980 wurde das ehemalige Beatles-Mitglied John Lennon ermordet. Zusammen mit Paul McCartney komponierte er zahlreiche Songs. Im vergangenen Jahr brachte ihm seine Arbeit 15 Millionen Dollar in die Kassen.
Tote Stars als Topverdiener
8 von 13
Platz 6: Charles Schulz, der Erfinder von Charlie Brown und Snoopy verdient mit seinen Comicfiguren heute noch 35 Millionen. Er starb 2000 im Alter von 77 Jahren.

Forbes-Liste: Tote Stars als Topverdiener

Diese Stars sind zwar nicht mehr am Leben, ihre Geschäfte laufen aber trotzdem sehr erfolgreich weiter. Hier sind die Topverdiener unter den toten Stars.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Slipper liegen im Trend: Neue Flats für einen heißen Sommer
Auch wenn High Heels nach wie vor eine feminine Versuchung sind - bequem sind sie nicht. Umso mehr können sich modebewusste Frauen freuen: Flache Schuhe liegen in diesem …
Slipper liegen im Trend: Neue Flats für einen heißen Sommer
Mut zur Farbe: Das etwas andere Hochzeitsoutfit
Keine Lust, im weißen Kleid zu heiraten? Kein Problem: Die Branche öffnet sich immer mehr anderen Ideen - etwa schicken Hosenanzügen und schwarzen Brautkleidern.
Mut zur Farbe: Das etwas andere Hochzeitsoutfit
Trauerfeier für Popstar der Wissenschaft: 500 Gäste nehmen Abschied von Hawking
Knapp drei Wochen nach dem Tod von Stephen Hawking ist dem Wissenschaftler mit einer Trauerfeier in Cambridge gedacht worden. Der Sarg ist besonders dekoriert.
Trauerfeier für Popstar der Wissenschaft: 500 Gäste nehmen Abschied von Hawking
Neuer Hingucker für die Frau: Wie man Volants einsetzt
Sie sind ein unverzichtbarer Begleiter im Frühjahr und sorgen für einen femininen Twist in der Mode: Volants. Sie finden sich nahezu überall: auf Blusen und Tops, an …
Neuer Hingucker für die Frau: Wie man Volants einsetzt

Kommentare