Familienstreit neu entbrannt

Geldmacherei mit Foto von Bobbi Kristina im Sarg

New York - Ein Foto der toten Bobbi Kristina in einem Sarg soll an ein Medienunternehmen verkauft worden sein. Wer steckt hinter dem pietätlosen Schnappschuss?

Dem US-Klatschportal

TMZ

zufolge hat eine unbekannte Person einen Tag vor der Beerdigung von Bobbi Kristina ein Foto der Verstorbenen geschossen. Dieser Schnappschuss soll demjenigen eine sechsstellige Geldsumme eingebracht haben. 

Mitglieder der Brown- und Houston-Familie sollen sich nun gegenseitig beschuldigen, das Foto geschossen zu haben. Bereits vor zwei Jahren waren die Browns besorgt darüber, dass die Houstons bei der Beerdigung von Whitney Houston ein solch geschmackloses Foto geschossen haben könnten. Damals ist es bei der Beisetzung der Soul-Queen zu einem ähnlichen Eklat gekommen. 

sb

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen
München - Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare