+
Gestatten: Tom Neuwirth, als er noch als Mann auftrat.

Ohne Make-Up, Perücke und Bart

So sah Conchita Wurst als Mann aus: Hier geht's zum Foto

München - Conchita Wurst alias Tom Neuwirth hat den Eurovision Song Contest 2014 für Österreich gewonnen. Aber wie sieht sie als Mann aus? Wir zeigen ein Foto vom Sieger des ESC.

Update vom 13. Februar 2017: Die Kunstfigur Conchita Wurst soll sterben - so drastisch formuliert sie es selbst. Tom Neuwirth möchte nämlich wieder als Mann leben. "Ich brauche sie nicht mehr", meint der Künstler. 

Update vom 21. Mai 2015: "Conchita gibt es nur mit Bar" - das sagt Tom Neuwirth über seine Kunstfigur selbst. Und so dürfen sich Fans des ESC schon auf diesen freuen, wenn sich Conchita Wurst wieder mit Charme und Eleganz aus Wien melden wird. Dort ist sie diesmal aber nicht Kandidatin, sondern Moderatorin. Die Dragqueen meldet sich aus dem Green Room.

Conchita Wurst in voller Montur.

Tom Neuwirth war nicht immer Conchita Wurst. Die Kunstfigur, die den Eurovision Song Contest 2014 für Österreich gewonnen hat, hat der heute 25-jährige Österreicher erst nach Beginn seiner Musikkarriere geschaffen. Diese startete er bei der ORF-Castingshow "Starmania". 2006 sang er in der dritten Staffel, belegte den zweiten Platz. Ein Jahr später sang er kurzzeitig in der Boyband, die sich aber prompt wieder auflöste.

Der Erfolg stellte sich erst als Conchita Wurst so richtig ein. Mit seinem schrägen Outfit in Frauenklamotten mit dickem Make-Up und Vollbart trifft der offen schwule 25-Jährige offensichtlich einen Nerv. Auch weil er damit gegen Diskriminierung ankämpft.

Mancher Österreicher kann sich noch daran erinnern, wie Conchita Wurst ohne Make-Up und in natura aussieht. Als Tom Neuwirth also. In Deutschland hingegen ist der Anblick weitestgehend unbekannt. Conchita Wurst als Mann? Als Tom Neuwirth: Bitte sehr! Oben zeigen wir das Foto - es wurde zu "Starmania"-Zeiten beim ORF aufgenommen.

So freizügig präsentiert sich Conchita Wurst

So freizügig präsentiert sich Conchita Wurst

"Ich mache Österreich nicht lächerlich"

Schwulenfeindliche Angriffe in den sozialen Netzwerken bringen das ESC-Team aus Wien nicht aus der Ruhe. „Ich mache Österreich nicht lächerlich“, sagt der bärtige Frauendarsteller selbstbewusst. Demaskierend in ihrer Intoleranz seien vielmehr die Vorwürfe auf der Anti-Conchita-Facebook-Seite gewesen. Speziell in Weißrussland hatte die Nominierung von Wurst viele Spötter zu gehässigen Kommentaren veranlasst. „Aber auch in Österreich wünschen viele, dass ich nicht fliege.“ Die Drag-Queen polarisiert und will doch gerade für Toleranz werben.

So ist ihr Name Programm. "Conchita" stehe für "heiße Latina", "Wurst" sei ein anderes Wort für "egal". "Es ist mir Wurst" - egal, ob jemand schwul ist oder gar Frauenkleider trägt. Gelassenheit gegenüber Veranlagungen und Lebensentwürfen ist gerade in der Provinz nicht selbstverständlich. Tom Neuwirth ist im 3000-Seelen-Ort Bad Mitterndorf in der Steiermark groß geworden und hat schon in der Schule manche Hänselei ertragen müssen. "Seitdem ich zwölf bin, ahnte ich, dass ich wohl auf Jungs stehe."

ORF schickt Cochita Wurst zu Eurovision Song Contest

2011 gab er seiner Kunstfigur Conchita Wurst mit dem Bart den letzten Schliff und macht erste Schlagzeilen bei der ORF-Talentshow "Die große Chance". 2013 entschied der Sender in Eigenregie ohne Publikums-Show, Conchita solle die Alpenrepublik in Kopenhagen als musikalischer Botschafter vertreten.

Wie lange dauert die Verwandlung vom Mann zur Frau? "So lange, wie man mich lässt, mindestens eine Stunde." Dann zieren ein perfekter Lidstrich und angeklebte Wimpern die rehbraunen Augen. Unisex sind ihre Tattoos: Auf dem linken Unterarm prangen die ornamentalen Initialen von Vater, Mutter und Bruder, auf dem rechten Unterarm ist Arielle, die Meerjungfrau, eintätowiert. "Ich liebe Disney-Filme."

lin/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 2000 Gäste beim 66. Bundespresseball im Hotel Adlon
Politische Themen sind bei Bundespressebällen oft gerade nicht wirklich aktuell. In diesem Jahr ist das etwas anders - wer demnächst regiert, ist offen. Für ein …
Mehr als 2000 Gäste beim 66. Bundespresseball im Hotel Adlon
Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Einen Monat vor Weihnachten bereiten sich die Weihnachtsmänner des Studierendenwerks Berlin auf ihren Einsatz vor. Bei der Vollversammlung am Samstag sind zum ersten Mal …
Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Barbetreiber Nima Garous-Pour soll seine Szene-Kneipe in Hamburg nicht länger "John Lemon" nennen dürfen. Yoko Ono geht bereits zum zweiten Mal juristisch gegen ihn vor.
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik
Ein eigentlich harmloser Vorfall löste in der Londoner U-Bahn eine Massenpanik aus. Auch der Musiker Olly Murs verlor dabei die Übersicht - und setzte voreilig einen …
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik

Kommentare