+
Frank Schätzing recherchierte für sein neues Buch über die Möglichkeiten von Sex im Weltall.

Frank Schätzing: "Sex im All ist unglaublich schwierig"

München - Bestseller-Autor Frank Schätzing hat für seinen neuen Roman “Limit“ Pionierforschung zum Thema Sex in der Schwerelosigkeit betrieben.

“Wenn Sie in der Schwerelosigkeit jemanden leicht antippen, trudelt er sofort davon“, schilderte der 52-Jährige in der Illustrierten “Bunte“ seine Erkenntnisse. Darum sei Sex im All “unglaublich schwierig“. Außerdem sei der Raum sehr beengt und es bestehe ständiger Kontakt zur Basis auf der Erde.

“Das Thema hat mir irrsinnig viel Spaß gemacht, weil es von den Weltraumbehörden so totgeschwiegen wird“, sagte der Schriftsteller. Es gebe kaum wissenschaftliches Material. “Ich denke, das Thema hat die NASA und das extrem prüde Amerika nie beschäftigt“, meinte Schätzing. Seine Frau habe sich sehr über seine Recherchen amüsiert.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare