Franka Potente fährt ungern U-Bahn

- Köln - Franka Potente, Schauspielerin (30), fährt selten mit der U-Bahn. "Ich fühle mich da immer ein bisschen klaustrophobisch. Außerdem sieht man nichts von der Umgebung", sagte Potente vor der Premiere ihres neuen Films "Creep" am Dienstagabend in Köln.

<P>In dem Horrorfilm des britischen Regisseurs Christopher Smith, der am Donnerstag in den Kinos startet, spielt die Schauspielerin ("Lola rennt") die Modelagentin Kate, die in einer menschenleeren U-Bahn-Station eingeschlossen wird und einem Mörder ausgeliefert ist.</P><P>Potente selbst sieht gerne Horrorfilme. "Aber man muss kein Fan sein, um selbst in einem Horrorfilm mitzuspielen." Der Star, der durch Hollywood-Produktionen internationalen Ruhm erlangt hat, lebt mittlerweile wieder in Berlin. "Von Hollywood vermisse ich nix."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare