+
U2 spielten in Frankfurt und Bono war in Topform.

Frankfurt: U2 wieder auf Tour

Frankfurt/Main - U2-Leadsänger Bono (50) steht nach dreimonatiger Pause wieder auf der Bühne. Die Erfolgsband war jetzt in Frankfurt mit ihrer “360 Grad Tour“ der Superlative zu sehen.

Die irische Kultband U2 wartet bis zum allerletzten Song: Dann erinnert Frontman Bono an die 21 Toten der Loveparade, und widmet ihnen, ihren Freunden und Familien das Stück “Moment of Surrender“. Er hoffe, dass die Katastrophe von Duisburg nicht dazu führe, “dass die Freude an der Musik und der Kultur hier untergeht“, sagt der Rockstar beim ersten Deutschlandkonzert seiner Erfolgsband dieses Jahres am Dienstagabend in der Frankfurter Commerzbank-Arena vor rund 55 000 Fans. Schon bald nach Beginn der gut zweistündigen Show auf einer neuen Riesenbühne mit Rundumsicht (“360 Grad Tour“) wendet sich Bono an sein deutsches Publikum: Er bedankt sich bei dem “großartigen Team deutscher Ärzte“, das dafür gesorgt habe, “dass ich heute Abend hier bin“.

Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

Der 50-Jährige war nach einem Bandscheibenvorfall in München notoperiert worden und hatte sein Bühnen-Comeback nach rund drei Monaten Pause am vergangenen Freitag in Turin in Italien gefeiert. ““Made in Germany“ steht jetzt bei mir hinten drauf“, scherzt Bono in Frankfurt, lobt die deutsche Ingenieurskunst und sagt: “Ich fühle mich wie ein Mercedes Benz.“ Gitarrist The Edge sei eher ein Audi- Typ, beginnt er die Vorstellung der Band, die seit mehr als 30 Jahren zusammen spielt und zu den erfolgreichsten der Welt gehört. Bei Bassist Adam Clayton fällt ihm BMW ein; an den Drums “unser Trabant“: Larry Mullen Jr. Die 2009 gestartete Welttour mit der futuristischen Bühne, die aussieht wie ein Riesenraumschiff mit vier krakenartigen Füßen, gilt als eine der erfolgreichsten überhaupt. Auf einer gigantischen runden, senk- und ausziehbaren Videoleinwand über der Bühne können die Zuschauer von allen Plätzen aus die Bewegungen des U2-Frontmanns verfolgen, der immer wieder über zwei fahrbare Brücken von der Bühne auf den kreisrunden Laufsteg stürmt, und beim Batman-Hit “Hold Me, Thrill Me, Kiss Me, Kill Me“ an einem rot leuchtenden, lenkradähnlichen Mikrofon hängt.

Typische U2-Mischung

Mit vielen alten Hits und der U2-typischen Mischung aus Rock und gefühlvollen Balladen begeisterte die Band ihr Publikum in dem nicht ganz ausverkauften Stadion, dessen Akustik immer wieder kritisiert wird. Gleich zu Beginn spielen die vier “Beautiful Day“ und “New Year's Day“ - das Stadion tobt. Gegen Ende folgen “Where The Streets Have No Name“ und “With Or Without You“. Auch zwei neue Songs präsentieren die Musiker aus Dublin: Als kurzes Intro gleich zu Beginn “Return Of The Stingray Guitar“. Und später “Glastonbury“, das sie eigens für das gleichnamige Festival in England geschrieben aber wegen Bonos Bandscheibenvorfall nicht spielen konnten. “Wir lassen es rocken wie in den 70ern“, heißt es dazu auf der Videoleinwand, die auch der deutschen Übersetzung von Bonos Worten dient und Projektionsfläche für Animationsfilmchen und Videobotschaften ist.

So etwa der des südafrikanischen Bischofs Desmond Tutu, der zum Engagement für Menschenrechte und Frieden aufruft. Seine politischen und humanitären Botschaften leitet Rockstar Bono, der auch Umweltaktivist, Menschenrechtler, Krankheits- und Hungerbekämpfer ist, mit “Sunday Bloody Sunday“ ein, der musikalischen Anklage des Nordirland-Konflikts. Kurz davor leuchteten Videoleinwand, Raumschifffüße und Bühne noch in Grün, der Farbe der iranischen Oppositionsbewegung. Später ruft Bono zur Unterstützung der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, die das Regime in Birma seit Jahren unter Hausarrest hält, auf. “Wir beten für ihre Sicherheit.“ Auch wenn die Abfolge der Appelle überladen wirkt - das Publikum ist begeistert: Nicht nur vom Spektakel der Superlative, sondern auch von der Leidenschaft, mit der die Iren noch immer Musik machen. U2 ist in Deutschland noch in Hannover (12.8) und München (15.9.) zu erleben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zufallsopfer? Popsängerin stirbt bei Schießerei in Urlaubsort
Die türkische Popsängerin Hacer Tulu (40) ist laut Medienberichten bei einer Schießerei in einem Nachtclub in der Stadt Bodrum getötet worden.
Zufallsopfer? Popsängerin stirbt bei Schießerei in Urlaubsort
Eva Longoria postet berührenden Post auf Instagram  
Eva Longoria ist vor kurzem Mama geworden. Der Desperate Housewives-Star hat einen Sohn bekommen. Nun hat die Schauspielerin einen rührenden Post auf Instagram …
Eva Longoria postet berührenden Post auf Instagram  
Kollaps droht: Darum bringen Helene Fischer und die Böhsen Onkelz eine deutsche Stadt an ihre Grenzen
Helene Fischer und die Böhsen Onkelz - zwei Musik-Acts, die unterschiedlicher kaum sein könnten, sorgen nun in einer deutschen Stadt für eine gefährliche Kombination. Es …
Kollaps droht: Darum bringen Helene Fischer und die Böhsen Onkelz eine deutsche Stadt an ihre Grenzen
Kann Helene Fischer überhaupt singen? Das meint eine Expertin
Helene Fischer hat den Schlager in Deutschland verändert. Mit ihren Mega-Bühnenshows bricht die Künstlerin Rekorde. Doch kann die 33-Jährige wirklich gut singen? 
Kann Helene Fischer überhaupt singen? Das meint eine Expertin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.