+
Diesen Freitag in der "Bild": "Post von Wagner" über Pornographie.

Überraschende Worte

Franz Josef Wagner: Porno-Geständnis in Kolumne

München - In seiner täglichen Kolumne packt Franz Josef Wagner, Kult-Autor der "Bild"-Zeitung, ein ganz heißes Eisen an. Und überrascht mit einem Porno-Geständnis.

Franz Josef Wagner polarisiert. Seit gefühlt 300 Jahren schreibt er für die Bild-Zeitung seine Kolumne "Post von Wagner" zu wechselnden Themen. Er scheut keine klaren Worte - und zwar nicht selten mit Positionen, die vom Mainstream abweichen und für große Diskussionen sorgen.

Diesen Freitag nun hat sich der 72-Jährige ein ganz ungewöhnliches Sujet gepackt: Pornographie! Ihm scheint nicht ganz zu schmecken, dass sein Arbeitgeber, die Bild-Zeitung, Auszüge aus der Fortsetzung von "50 Shades of Grey" druckt.

"Liebe/r Pornogucker/innen,", leitet er seine Kolumne ein. Wer sich angesprochen fühlt oder auch nicht, bekommt Erhellendes zu lesen. Der Bestseller sei "das Land der Einsamen", philosophiert Wagner. "Liebe wollen sie. Porno ist Verzweiflung. Wie ein Graffiti-Spruch: Rein, raus, Micky Maus."

Wagner überrascht dabei mit einem Geständnis: Auch er habe schon mal Erwachsenenfilme konsumiert. "Ich habe in meinem Leben auch schon Pornos geguckt und gehofft, dass der liebe Gott wegschaut", schreibt er.

Seine klare Meinung: "Porno ist nicht Liebe. Liebe ist, wenn man Scheu hat, sich voreinander auszukleiden."

lsl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Die Tragödie von Manchester hat auch Céline Dion tief bewegt. Bei einem Konzert in Leeds gedachte sie der Opfer mit rührenden Worten.
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester

Kommentare