+
Diesen Freitag in der "Bild": "Post von Wagner" über Pornographie.

Überraschende Worte

Franz Josef Wagner: Porno-Geständnis in Kolumne

München - In seiner täglichen Kolumne packt Franz Josef Wagner, Kult-Autor der "Bild"-Zeitung, ein ganz heißes Eisen an. Und überrascht mit einem Porno-Geständnis.

Franz Josef Wagner polarisiert. Seit gefühlt 300 Jahren schreibt er für die Bild-Zeitung seine Kolumne "Post von Wagner" zu wechselnden Themen. Er scheut keine klaren Worte - und zwar nicht selten mit Positionen, die vom Mainstream abweichen und für große Diskussionen sorgen.

Diesen Freitag nun hat sich der 72-Jährige ein ganz ungewöhnliches Sujet gepackt: Pornographie! Ihm scheint nicht ganz zu schmecken, dass sein Arbeitgeber, die Bild-Zeitung, Auszüge aus der Fortsetzung von "50 Shades of Grey" druckt.

"Liebe/r Pornogucker/innen,", leitet er seine Kolumne ein. Wer sich angesprochen fühlt oder auch nicht, bekommt Erhellendes zu lesen. Der Bestseller sei "das Land der Einsamen", philosophiert Wagner. "Liebe wollen sie. Porno ist Verzweiflung. Wie ein Graffiti-Spruch: Rein, raus, Micky Maus."

Wagner überrascht dabei mit einem Geständnis: Auch er habe schon mal Erwachsenenfilme konsumiert. "Ich habe in meinem Leben auch schon Pornos geguckt und gehofft, dass der liebe Gott wegschaut", schreibt er.

Seine klare Meinung: "Porno ist nicht Liebe. Liebe ist, wenn man Scheu hat, sich voreinander auszukleiden."

lsl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker zu den Oscars 2017: Viola Davis hat ihn!
Los Angeles - Die Welt fiebert gespannt der Verleihung der Oscars 2017 entgegen. Wir berichten im Live-Ticker von der Oscar-Verleihung.
Live-Ticker zu den Oscars 2017: Viola Davis hat ihn!
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff

Kommentare