Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück
+
Franzi van Almsick holte bei Olympia vier Mal Silber und sechs Mal Bronze.

Franzi van Almsick: Sexy im Pool

Hamburg - Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick hat sich für das Magazin Gala sexy in einem trockengelegten Pool fotografieren lassen. Dabei verrät sie auch, was ihr an Männern wichtig ist.

Bei dem Fotoshooting posierte sie sexy im Bikini, umringt von knackigen Jungs. „Gute Schultern und ein starker Rücken sind nicht verkehrt. Hände finde ich wichtig“, sagte die 34-Jährige im Interview mit der Zeitschrift. Ein Mann könne noch so schön sein - wenn die Hände nicht gut seien, ruiniere das alles.

Auf die Frage, wann sie das letzte Mal von einem Mann angeflirtet worden sei, antwortete sie: „Das habe ich jeden Morgen. Am Frühstückstisch mit meinem Mann.“

Bei den Olympischen Spielen in London steht Franziska van Almsick als Schwimm-Expertin der ARD vor der Kamera.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen

Kommentare