+
Model Franziska Knuppe hatte vor ihrem ersten TV-Auftritt großes Lampenfieber. 

Knuppe: Großes Lampenfieber vor Dreh

Berlin - Model Franziska Knuppe (38) hat bei ihrem Debüt als TV-Schauspielerin großes Lampenfieber gehabt.

 „Das war eine riesige Herausforderung. Und ich muss gestehen, dass ich sehr aufgeregt war“, sagte Knuppe der Zeitschrift „Closer“. „Allein schon, als ich die Masse an Text gesehen habe, dachte ich: "Oh Gott, hoffentlich kann ich mir das alles merken."“

Knuppe spielt in der ZDF-Krimireihe „Einsatz in Hamburg - Mord an Bord“ am Samstag (9. Februar, 20.15 Uhr) eine Sängerin. Das Drehbuch sah ursprünglich einen anderen Part vor. „Eigentlich sollte ich in meiner Rolle in einem Show-Ensemble tanzen. Unser Schiff gab die Location nicht her. Aus der Tänzerin wurde eine Sängerin. Dann hieß es: "So, Franzi, jetzt sing mal." Da bin ich zwei Tage vorher ins Tonstudio und hab das Lied aufgenommen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare