+
Franz Beckenbauer hat sich von seinem "Stromberg-Bart" getrennt.

"Siehst aus wie ein Politiker"

Auch Pelé zuliebe: Kaiser Franz rasiert Bart ab

München - Des Kaisers Bart ist wieder ab. Franz Beckenbauer (68) hat sich nach wenigen Wochen von seinem "Stromberg-Bart" getrennt.

„Meine Frau Heidi und meine Tochter Francesca wollten den Bart nicht mehr so recht“, zitierte die Bild am Sonntag den Fußball-Weltmeister von 1974 (als Spieler) und 1990 (als Teamchef). Auch Fußballikone Pelé habe ihm zur Rasur geraten. „Mein Bruder, du siehst aus wie ein Politiker.“

Beckenbauer hatte sich Ende April mit einem grauen Bart gezeigt und im Netz eine Kommentarlawine ausgelöst. Damals gab er noch zu Protokoll, Heidi habe das Gesichtshaar gefallen.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Zum Champions-League-Finale am Samstag zwischen Real Madrid und dem Lokalrivalen Atlético zeigte sich der Kaiser als Experte für den Bezahlsender Sky wieder bartlos. Unter dem Hashtag #franzbart twitterte die Netzgemeinde nun aufgeregt: „++Eil++ Der #franzbart ist ab“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare