+
Freddy Quinn wird nicht wieder auftreten

Freddy Quinn kommt nicht mehr wieder

Berlin - Sänger Freddy Quinn dankt seinen Fans - will aber nie wieder auftreten. Auch seinen Wohnort hält er geheim. Dafür hat er gute Gründe.

“Ich komme nie wieder auf die Bühne zurück! Ich danke meinen Fans für ihre Loyalität und dafür, dass sie mich gut fanden. Aber jeder hat mal das Recht, Schluss zu machen“, sagte Quinn der “Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe).

Er lebe inzwischen als Privatmann und wolle nicht, dass irgendjemand wisse, wo er wohne. Seine Heimatstadt Hamburg habe er 2008 verlassen. “Weil ich nicht so enden möchte wie manche Kollegen von mir aus der Branche - als tragisches Fotomotiv, mit dem die Leute Mitleid haben“, fügte er hinzu. Quinn (“Junge, komm bald wieder“) ist am Dienstag 80 Jahre alt geworden.

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Oha, dieses frisch aufgetauchte Foto dürfte die Fantasie von so manchem Helene-Fischer-Fan anregen: Der Schlagerstar zeigt sich beim Baden.
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Am Rande einer Veranstaltung in München hat sich Gina Marie Schumacher, Tochter des Formel-1-Rekordweltmeisters, zu Wort gemeldet und über eine Entscheidung gesprochen. 
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Produzent Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"
Der bekannte US-Dokumentarfilmer Morgan Spurlock gibt sexuelle Übergriffe in der Vergangenheit zu und sagt: "Ich bin Teil des Problems." Aber er will auch Teil der …
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"

Kommentare