+
Barbra Streisand und Steven Spielberg wurden mit der "Medal of Freedom" geehrt. Foto: Michael Reynolds

Freiheitsmedaille für Streisand und Spielberg

Washington (dpa) - Es ist die höchste zivile Auszeichnung der USA: Nun haben sie auch Barbra Streisand und Steven Spielberg in Händen. US-Präsident Barack Obama verlieh die Freiheitsmedaille, die Medal of Freedom, am Dienstagabend an insgesamt 13 Persönlichkeiten.

Neben der Sängerin und dem Regisseur wurden unter anderem auch die Musiker James Taylor sowie Gloria und Emilio Estefan ausgezeichnet, außerdem Vertreter der Nasa, Umweltschützer und Politiker. Der in den USA legendäre Baseballspieler Yogi Berra erhielt die Ehrung postum.

"Wir zeichnen hier absolut außergewöhnliche Menschen aus", sagte ein gelöster Obama, der die fröhliche Zeremonie im Weißen Haus in Zeiten sinkender Beliebtheitswerte sichtlich genoss.

Streisand, im schwarzen Hosenanzug geschmückt mit einer gewaltigen Perlenkette, saß neben Spielberg. Obama nannte sie "eine globale Sensation" mit einer "Stimme wie flüssige Diamanten". Zu Spielberg sagte Obama, sollte dem unendlich schöpferischen Regisseur einmal der Stoff ausgehen: Es gebe da ja auch noch einen gut aussehenden US-Präsidenten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare