+
Stevie Wonder und Meryl Streep erhalten die „Medal of Freedom“.

Höchste zivile US-Auszeichnung

Freiheitsmedaille für Meryl Streep und Stevie Wonder

Washington - Weil sie einen außergewöhnlichen Beitrag für die Vereinigten Staaten geleistet haben, werden Meryl Streep und Stevie Wonder mit der US-Freiheitsmedaille geehrt.

Oscar-Preisträgerin Meryl Streep (65) und Soulsänger Stevie Wonder (64) sollen mit der höchsten zivilen Auszeichnung der USA gewürdigt werden. Beide erhalten die Freiheitsmedaille zusammen mit weiteren Empfängern am 24. November, wie das Weiße Haus in Washington am Montag (Ortszeit) mitteilte. „Diese Bürger haben einen außergewöhnlichen Beitrag für unser Land und die Welt geleistet“, erklärte US-Präsident Barack Obama.

Die heutige „Medal of Freedom“ wird seit mehr als 50 Jahren verliehen. Empfänger waren unter anderen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Mutter Teresa und Moderatorin Oprah Winfrey. Ursprünglich hatte Präsident Harry Truman die Auszeichnung 1945 für Verbündete der USA im Zweiten Weltkrieg ins Leben gerufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
Eine hohe Mobilität ist bei seiner Arbeit gefragt. Moderne Kommunikationstechniken helfen ihm dabei auch.
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
München/Hamburg - Er wurde nur 73 Jahre alt: Der einstige „Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist gestorben. Das bestätigte seine Agentur.
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"
Los Angeles - Für Regisseurin Maren Ade und ihren Film „Toni Erdmann“ hat es dieses Jahr leider nicht für einen Oscar gereicht. Aber was hat das mit Trump zu tun?
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"

Kommentare