+
Dieser Band-Truck fuhr vor den Messehallen vor.

Nach Ausschluss

Frei.Wild-Fans: Demo vor der Echo-Verleihung

Berlin - Vor Beginn der Echo-Verleihung am Donnerstagabend haben sich Fans der ausgeschlossenen Band Frei.Wild vor den Berliner Messehallen versammelt.

Die Anhänger der Südtiroler Gruppe, die zunächst für einen Echo nominiert worden war, wollten nach Angaben von Teilnehmern gegen eine an dem Ort geplante NPD-Demonstration protestieren. Ein Frei.Wild-Lastwagen mit der Aufschrift „Leckt uns am Arsch“ war vor den Messehallen geparkt. Die Polizei war am Ort. Frei .Wild war nach dem Protest von zwei anderen Mitbewerbern vom Echo ausgeschlossen worden. Die Musiker von Kraftklub und MIA. hatten Frei.Wild Nähe zu rechtem Gedankengut vorgeworfen und mit einem Boykott der Gala gedroht.

Die Band Frei.Wild hatte immer wieder die Vorwürfe zurückgewiesen und betont, dass sie sich gegen Rechts einsetze. Die Deutsche Phono-Akademie begründete den Rausschmiss damit, dass die Debatte um Frei.Wild den Ruf des Echo beschädigen könnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare