Freund Dianas: Beziehung der Prinzessin zu Dodi war vor Tod beendet

London - Neues Rätselraten um die Liebe von Lady Diana und Dodi: Ein Freund der Prinzessin hat am Montag vor Gericht behauptet, dass die Beziehung zwischen Diana und ihrem Freund Dodi Al Fayed schon Wochen vor dem Tod der beiden beendet war.

"Sie sagte zu mir, dass alles vorbei sei, das war ein richtiger Schock für mich", sagte Rodney Turner vor Gericht in London. Turner war ein persönlicher Freund der Prinzessin und belieferte diese mit Luxuswagen. Diana habe ihm Anfang August erklärt, er solle "kein Aufhebens" um die Tatsache machen, dass sie nicht mehr mit Dodi zusammen sei. Diana und Dodi kamen am 31. August 1997 in Paris bei einem Autounfall ums Leben.

Dodis Vater, Mohamed Al Fayed, behauptet hingegen, dass sein Sohn und Diana heiraten wollten und die Prinzessin von Dodi schwanger war. Das Hohe Gericht in London untersucht derzeit, ob der Unfall in Paris tatsächlich die Schuld des Fahrers war oder es sich um einen Mordkomplott des britischen Königshauses gehandelt hat, wie Mohamed Al Fayed behauptet. Es wird erwartet, dass die Gerichtsuntersuchung noch mehrere Monate dauert.

Der Zeuge Rodney Turner berichtete am Montag zudem, die Prinzessin habe gesagt, dass ihr damaliger Mann, Prinz Charles, sie umbringen wolle. Diana habe Mitte der 90er Jahre, als die Bedrohung durch Anschläge der Terrororganisation IRA groß war, über die Gefahr, dass sie sterbe, gewitzelt: "Wenn es nicht die IRA ist, dann ist es mein Mann."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Bayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.