+
Pete Doherty trauert um seine Freundin Robin Whitehead.

Freundin von Doherty stirbt an Überdosis

London - Die Rothschild-Erbin Robin Whitehead ist tot. Sie starb mit 27 Jahren, vermutlich an einer Überdosis Drogen. Abends zuvor soll sie mit ihrem guten Freund Pete Doherty zusammen gewesen sein.

Lesen Sie dazu

Pete Doherty entschuldigt sich für seinen Ausfall

Whitehead wurde laut Medienberichten bereits am Sonntag tot in einem Häuserblock in London aufgefunden. Die 27-Jährige stammte aus der superreichen Rothschild-Dynastie. Die Polizei geht von einer Überdosis Drogen als Todesursache aus. Dadurch gerät Skandal-Rocker und Junkie Pete Doherty unter Verdacht. Er soll am Vorabend bei Whitehead gewesen sein, mit der er gerade an einem Film über sein Leben arbeitete.

Doherty selbst war geschockt über die Nachricht. Sie erreichte ihn, als er gerade aus dem Gericht kam: Er war wegen Drogenbesitzes zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Laut der britischen Zeitung "Mail Online" wird Doherty nun wahrscheinlich von der Polizei befragt werden.

Erst kürzlich hatte der Skandal-Rocker auch in München für Aufsehen gesorgt, als er bei einem Auftritt im BR-Funkhaus eine Nazi-Hymne anstimmte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare