Friedman kehrt als Buch-Herausgeber in die Öffentlichkeit zurück

- Frankfurt/Main - Genau drei Monate nach seinem Rückzug wegen einer Drogenaffäre kehrt Michel Friedman in die Öffentlichkeit zurück. Der frühere TV-Moderator und ehemalige Vizepräsident des Zentralrats der Juden wird Herausgeber für politische Bücher beim Berliner Aufbau-Verlag. "Ich habe vor einigen Wochen von einer zweiten Chance gesprochen. Ich empfinde dies als solche", sagte Friedman am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit Juli. Er freue sich, "durch Arbeit und kreative Leistung zu überzeugen".

<P><BR>Der 47 Jahre alte Rechtsanwalt hatte am 8. Juli den Kokainkonsum eingestanden und den Rücktritt von allen öffentlichen Ämtern und Funktionen erklärt. Er akzeptierte zugleich einen Strafbefehl der Berliner Staatsanwaltschaft in einer Gesamthöhe von 17 400 Euro. </P><P><BR>Beim Aufbau-Verlag wird Friedman zwei Mal im Jahr auch persönlich ein politisches Interview-Buch machen. Anders als bei seiner ARDTalkshow werde das Buch in die "Tiefe" gehen. Der erste Band soll im kommenden Oktober erscheinen. Friedman schloss mittelfristig auch eine Rückkehr zum Fernsehen nicht aus.</P><P><BR>Aufbau-Verlagschef Bernd F. Lunkewitz bezeichnete Friedman als "einen der interessantesten intellektuellen Köpfe" in Deutschland. Für den Verlag sei seine Mitarbeit ein Glücksfall.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare