Friedman kehrt als Buch-Herausgeber in die Öffentlichkeit zurück

- Frankfurt/Main - Genau drei Monate nach seinem Rückzug wegen einer Drogenaffäre kehrt Michel Friedman in die Öffentlichkeit zurück. Der frühere TV-Moderator und ehemalige Vizepräsident des Zentralrats der Juden wird Herausgeber für politische Bücher beim Berliner Aufbau-Verlag. "Ich habe vor einigen Wochen von einer zweiten Chance gesprochen. Ich empfinde dies als solche", sagte Friedman am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit Juli. Er freue sich, "durch Arbeit und kreative Leistung zu überzeugen".

<P><BR>Der 47 Jahre alte Rechtsanwalt hatte am 8. Juli den Kokainkonsum eingestanden und den Rücktritt von allen öffentlichen Ämtern und Funktionen erklärt. Er akzeptierte zugleich einen Strafbefehl der Berliner Staatsanwaltschaft in einer Gesamthöhe von 17 400 Euro. </P><P><BR>Beim Aufbau-Verlag wird Friedman zwei Mal im Jahr auch persönlich ein politisches Interview-Buch machen. Anders als bei seiner ARDTalkshow werde das Buch in die "Tiefe" gehen. Der erste Band soll im kommenden Oktober erscheinen. Friedman schloss mittelfristig auch eine Rückkehr zum Fernsehen nicht aus.</P><P><BR>Aufbau-Verlagschef Bernd F. Lunkewitz bezeichnete Friedman als "einen der interessantesten intellektuellen Köpfe" in Deutschland. Für den Verlag sei seine Mitarbeit ein Glücksfall.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben
Sie war in vielen Hollywood-Filmen der 1950er und 1960er Jahre zu sehen, nun ist die Schauspielerin Dorothy Malone im Alter von 92 Jahren gestorben.
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben

Kommentare