+
Bassist Mike Porcaro erlangte mit der US-Band Toto Weltruhm.

Er hatte ALS

Ex-Toto-Bassist Mike Porcaro (59) gestorben

Los Angeles/Rom - Rockfans weltweit trauern um Mike Porcaro. Der ehemalige Bassist der US-Band Toto ("Africa", "Rosanna") ist an den Folgen der schweren Nervenkrankheit ALS gestorben.

Das sagte ein Sprecher der Plattenfirma der Band am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte sein Bruder, Toto-Keyboarder Steve Porcaro, die Botschaft via Facebook mitgeteilt: Mike sei in der Nacht zum Sonntag daheim und im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen, hieß es. „Ruhe in Frieden, mein Bruder.“ Auch Gitarrist Steve Lukather äußerte sich bei Twitter: „Ich werde ihn mehr vermissen, als ich es jemals in Worte fassen könnte.“

Porcaro war nach Angaben der italienischen Plattenfirma seit 1984 Toto-Mitglied. 2007 zwang ihn seine Amyotrophe-Lateralsklerose-Erkrankung zum Ausstieg aus der Band. Er wurde 59 Jahre alt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Frontmann Klaus Meine von der Erfolgsband Scorpions spricht über die Entstehung von Rockballaden wie „Wind of Change“. Woher kam die Inspiration für Songtexte, die …
Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Ein Konzert des sanften britischen Barden Ed Sheeran spaltet Düsseldorf in Gegner und Befürworter. Es geht nicht um dessen Musik, sondern um das Gelände für seine 85.000 …
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Christine Neubauer hat ein rundum gelungenes Wochenende hinter sich. Eine gefeierte Winnetou-Premiere und ihr Geburtstag fielen zusammen.
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
Jacinda Ardern hat das Krankenhaus drei Tage nach der Geburt ihrer Tochter verlassen. Das kleine Mädchen trägt einen ganz besonderen Namen.
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.