+
Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany"

Ins US-Film-Register aufgenommen

„Frühstück bei Tiffany“ ist jetzt US-Kulturgut

Washington - Die Hollywood-Klassiker „Frühstück bei Tiffany“, „Matrix“ und „Dirty Harry“ sind neben 22 weiteren Filmen in das nationale Film-Register der USA aufgenommen worden.

Die Filme repräsentierten wichtige kulturelle, künstlerische und historische Meilensteine in der Filmkunst, teilte die US-Nationalbibliothek Library of Congress am Mittwoch mit. Die in das 1989 gegründete Register aufgenommenen Filme werden besonders geschützt und für die Nachwelt erhalten.

„Diese Filme sind damit nicht zu den besten US-Filmen aller Zeiten ausgewählt worden, sondern als Werke von nachhaltiger Bedeutung für die amerikanische Kultur“, sagte James Billington, Chef der US-Nationalbibliothek laut Mitteilung. „Sie geben wieder, wer wir als Volk und als Nation sind.“ Insgesamt umfasst das Register laut Billington inzwischen 600 Filme.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare