+
Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany"

Ins US-Film-Register aufgenommen

„Frühstück bei Tiffany“ ist jetzt US-Kulturgut

Washington - Die Hollywood-Klassiker „Frühstück bei Tiffany“, „Matrix“ und „Dirty Harry“ sind neben 22 weiteren Filmen in das nationale Film-Register der USA aufgenommen worden.

Die Filme repräsentierten wichtige kulturelle, künstlerische und historische Meilensteine in der Filmkunst, teilte die US-Nationalbibliothek Library of Congress am Mittwoch mit. Die in das 1989 gegründete Register aufgenommenen Filme werden besonders geschützt und für die Nachwelt erhalten.

„Diese Filme sind damit nicht zu den besten US-Filmen aller Zeiten ausgewählt worden, sondern als Werke von nachhaltiger Bedeutung für die amerikanische Kultur“, sagte James Billington, Chef der US-Nationalbibliothek laut Mitteilung. „Sie geben wieder, wer wir als Volk und als Nation sind.“ Insgesamt umfasst das Register laut Billington inzwischen 600 Filme.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat in ihrer südafrikanischen Heimat Medien-Spekulationen über einen möglichen neuen Mann an ihrer Seite ausgelöst.
Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Die Chemie muss stimmen in der Liebe. Diane Keaton hat da so ihre Erfahrungen gemacht.
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten

Kommentare