+
Benno Fürmann ist früher selbst mit einem Geländewagen durch die Stadt gekurvt.

Kritik auch an Autokonzernen

Fürmann: Geländewagen in der Stadt peinlich

Berlin - Schauspieler Benno Fürmann (41) kann Geländewagen in der Stadt nichts abgewinnen. Obwohl er früher selbst einen SUV gefahren ist, findet er es inzwischen "richtig peinlich".

„Ich finde einen SUV in der Stadt mittlerweile richtig peinlich. Ich habe früher selber so ein Ding gefahren“, sagte Fürmann („Nackt“, Die Sturmflut“) am Donnerstag in Berlin. Zudem kritisierte der Schauspieler die Autokonzerne. Deutschland baue als „große Autonation“ keine zeitgemäßen Autos mehr - sie hätten viel zu große Motoren. Fürmann, der in Berlin geboren ist, unterstützt ein am Donnerstag vorgestelltes „Generationen-Manifest“. Damit appelliert ein Bündnis aus Prominenten, Wissenschaftlerin und Wirtschaftsvertretern an die Parteien, die Energiewende konsequenter umzusetzen und das Bildungssystem umzubauen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare