+
In Monaco haben die Männer noch die Hosen an: Fürst Albert und Fürstin Charlène.

Welcher Zwilling darf auf den Thron?

Fürstentum Monaco: So ungerecht ist die Thronfolge

  • schließen

Monaco - Seit Mittwoch sind Fürst Albert und seine Charlène stolze Eltern von zwei royalen Babys. Doch für einen der kleinen Zwillinge wird es später eine Enttäuschung geben.

Dreieinhalb Jahre nach der Hochzeit von Fürst Albert und Charlène hat die kleine Familie nun Zuwachs bekommen. Fest stand bislang nur, dass die beiden royalen Babys noch vor Weihnachten per Kaiserschnitt geholt werden sollen. Am Mittwoch schließlich erblickten Fürstin Charlènes Zwillinge auf der Entbindungsstation des "Princess Grace Hospital" das Licht der Welt.

Monaco-Zwillinge: Bilder von Verkündung der Geburt

Monaco-Zwillinge: Bilder von Verkündung der Geburt

Um 17.04 Uhr wurde die kleine Prinzessin Gabriella Thérèse Marie geboren. Nur zwei Minuten später folgte ihr Prinz Jacques Honoré Rainier, der nach seinem Großvater Fürst Rainier benannt wurde. Unmittelbar nach der Entbindung ließ die Pressestelle des monegassischen Fürstenhauses folgendes verlauten: "Der Prinz Jacques Honoré Rainier ist der Kronprinz. In Übereinstimmung mit dem traditionellen Brauch, der im Vertrag von Péronne (1641) festgelegt wurde, soll er den Titel des Marquis von Baux tragen."

Die Thronfolge und das Geschlecht

Dementsprechend sei Prinzessin Gabriella Thérèse Marie das zweite Kind in der Reihenfolge und würde den Titel Herzogin von Carladès erhalten. Moment mal: Die Zweite in der Reihenfolge? Prinzessin Gabriella wurde doch als Erste geboren?Tatsächlich ist das so richtig, denn die Monegassen bevorzugen noch die männlichen Nachkommen vor den weiblichen und sind damit eines der wenigen Fürstenhäuser, die an der altmodischen Tradition festhalten.

Im Vereinigten Königreich beispielsweise gilt die moderne Regelung, dass das Geschlecht bei der Thronfolge keine Rolle spielt, für alle seit 2011 geborenen Nachkommen. Am fortschrittlichsten ist hier Schweden: Dort wurde das Gesetz bereits 1980, nach der Geburt von Prinzessin Victoria, vom Reichstag dahingehend geändert.

In Spanien und im Fürstentum Lichtenstein hingegen wird noch an der männlichen Erbfolge festgehalten. Seit der Geburt von Leonor von Spanien, die erste Tochter von König Felipe VI. und Königin Letizia entbrannte im Land allerdings ein Streit darum, ob es nicht Zeit für eine Verfassungsänderung sei, damit Leonor irgendwann einmal den Thron besteigen kann.

Im Fürstentum Monaco bleibt hingegen alles beim Alten. Was wohl Prinzessin Gabriella eines Tages dazu sagen würde?

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare