Fürst Albert will heiraten

- Paris - Fürst Albert II. von Monaco will heiraten, aber "nichts überstürzen". In letzter Zeit hatte sich der 48-Jährige mehrfach öffentlich mit der südafrikanischen Schwimmerin Charlene Wittstock (28) gezeigt. Auf die Frage des Pariser Magazins "Paris Match", ob er heiraten wolle, antwortete Albert: "Ja... auch wenn es die ideale Frau nicht gibt!"

Den Charme der Liebe mache aus, dass sie "keine exakte Wissenschaft" sei. "Aber ich werde mich nicht unter dem Druck der Medien verheiraten."

Als seine Vorbilder nannte Albert den US-Menschenrechtskämpfer Martin Luther King, den indischen Prediger der Gewaltlosigkeit Mahatma Gandhi und den südafrikanischen Apartheid-Gegner Nelson Mandela. "Diesen Männern ist gemein, dass sie ihr Leben und ihr Werk vereint haben", sagte er. "Alle haben mit ihrem Leben eine unverbrüchliche Treue zu dem bezahlt, was sie für wahr hielten."

Der Fürst hat eine Stiftung zum Schutz der Umwelt gegründet und will der Ökologie auch bei der Entwicklung Monacos Vorrang einräumen. "Die Stunde ist gekommen, nach der Lebensweise, der Lebensqualität und damit der Umwelt zu fragen", sagte Albert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare