1. Startseite
  2. Boulevard

Charlène von Monaco vor Rückkehr? Fürst Albert gibt Statement und spricht von „anderen Problemen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Fürst Albert II. von Monaco und seine Frau Fürstin Charlene nehmen am 19.11.2017 in Monaco an Feierlichkeiten anlässlich des monegassischen Nationalfeiertags teil.
Fürst Albert II. von Monaco und seine Frau Fürstin Charlene nehmen am 19.11.2017 in Monaco an Feierlichkeiten anlässlich des monegassischen Nationalfeiertags teil. © Claude Paris/dpa

Die Rückkehr von Fürstin Charlène nach Monaco im September blieb bisher aus. Ehemann Fürst Albert gibt sich dennoch weiterhin zuversichtlich.

Monaco - Die Spekulationen rund um Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco wollen nicht abreißen. Seit mehreren Monaten ist die 43-jährige Fürstin von ihrer Familie in Monaco getrennt. Sie sitzt in ihrem Heimatland Südafrika fest, nachdem sie sich einen HNO-Infekt einfing und deswegen nicht zurückreisen konnte. Immer wieder hat sie in den letzten Monaten mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen - das nehmen auch ihre Fans auf Instagram wahr.

Video: Die krasse Transformation von Charlène

Fürstin Charlène: Die Ehe mit Albert

Aber nicht nur ihre Gesundheit bereitet den Fans Sorgen. Die Gerüchteküche um eine Ehekrise brodelt ebenfalls gewaltig. Die unklaren Angaben über ihre Rückkehr nach Monaco heizen dies weiter an. In der Radioshow „Rothen s‘enflamme“, die in wenigen Tagen über den französischen Sender RMC ausgestrahlt werden soll, gibt sich Ehemann Fürst Albert nun wieder einmal optimistisch. Er sagt, laut gala.de: „Es geht ihr besser, es war auch kompliziert für sie, weil sie von anderen Problemen betroffen war.“

Genauere Angaben zu einer Rückkehr macht der 63-jährige Fürst nicht - das ist in der Vergangenheit bereits nach hinten losgegangen. Während Charlène in einem Radiointerview im Sommer erklärte, erst Ende Oktober nach Monaco zurückzukehren, erklärte Albert hingegen, dass man mit September rechne. Dies stellte sich im Nachhinein als Trugschluss heraus.

Fürstin Charlène auf dem Weg zur Besserung

Auf ihrem neuesten Post auf Instagram zeigt sich die Fürstin lächelnd und fröhlich. Unter dem Bild schreibt sie „God Bless“. Ihre Fans wünschen der angeschlagenen Fürstin das Beste. Ein User kommentiert: „Ich hoffe, dir geht es gut!“. Das und eine baldige Rückkehr wünschen sich wohl auch Ehemann Albert und die beiden Kinder des Paars.

Nicht nur um das Fürstenpaar von Monaco wird es nicht still, auch Prinz Harry und Meghan Markle sorgen immer wieder für Schlagzeilen.

Auch interessant

Kommentare