1. Startseite
  2. Boulevard

Fürstin Charléne von Monaco: Mit der Familie auf Safari in Südafrika

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Fürst Albert II. und seine Frau Charléne mit ihren Kindern Gabriella und Jacques während der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag 2019
Die monegassische Familie um Fürst Albert II. ist nach Südafrika gereist © dpa/Claude Paris

Nach der überstandener Krankheit von Fürstin Charlène ist die ganze Familie in Südafrika wieder vereint, feiert einen Geburtstag und geht auch auf Safari.

KwaZulu-Natal – Fürstin Charlène (48) war nach Südafrika gereist, um sich während ihres Aufenthalts in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal dem Tierschutz zu widmen, für den sie sich einsetzt. Sie verfolgte die Überwachung von Nashörnern, versuchte sich als Wildtierfotografin und war mit einer Anti-Wilderer-Einheit unterwegs. Jetzt kam die Familie sie in Südafrika besuchen, um auf Safari zu gehen und einen Geburtstag zu feiern.*

Zuletzt hatte eine Infektion die Fürstin an der Heimreise nach Monaco* gehindert, wo ihre Familie Prinz Albert (63) und Zwillinge Jacques und Gabriella (6) auf sie warteten. Die Begegnungen mit Nashörnern und den Tierschützern, hatten Charlènes Aufenthalt emotionaler gestaltet, als gedacht. Auf Instagram ließ sie die Öffentlichkeit nach langer Funkstille an ihrer Reise und ihren Aktivitäten in Südafrika* teilhaben. Jetzt kann die gebürtige Südafrikanerin ihrer Familie erneut ihr Heimatland näher bringen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare