Zsa Zsa Gabor erneut im Krankenhaus

Los Angeles - Die 94-jährige Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist erneut im Krankenhaus. Die Schauspielerin wurde am Mittwoch mit der Ambulanz in die Notaufnahme des Ronald Reagan UCLA Medical Center gebracht.

Ihr linkes Bein sei nicht mehr durchblutet worden und habe sich kalt angefühlt, teilte ihr Mann, Frédéric Prinz von Anhalt (67), der Nachrichtenagentur dpa mit. “Das kam ganz unterwartet“, sagte der gebürtige Deutsche. Im Januar hatten die Ärzte wegen einer schweren Infektion Gabors rechtes Bein oberhalb des Knies amputiert.

Nach einer weiteren Behandlung Anfang Februar konnte Gabor ihren 94. Geburtstag am 6. Februar zuhause in ihrer Villa im Nobelviertel Bel Air in Los Angeles feiern.

Im vergangenen Juli hatte sich die Schauspielerin beim Sturz aus dem Bett die Hüfte gebrochen, die Ärzte setzten ein neues Hüftgelenk ein. Seither musste sie wiederholt im Krankenhaus behandelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare