+
Sie will ihre Villa verkaufen, um ihre steigenden Arztkosten zu bezahlen.

Zsa Zsa Gabor will mit Villa-Verkauf Arzt finanzieren

Los Angeles - Zsa Zsa Gabor (93) will ihre 28-Zimmer-Villa in Los Angeles verkaufen, um für ihre wachsenden Arztkosten aufkommen zu können. Das sagte ihr Ehemann Frédéric Prinz von Anhalt.

Die Behandlungskosten und der Unterhalt der Villa summierten sich auf etwa 55.000 Dollar monatlich. 35.000 Dollar davon seien allein für das Haus im Edelviertel Bel Air fällig. “Das bereitet mir zunehmend Sorgen und ich kann es mir einfach nicht mehr leisten“, sagte der Prinz einer Gruppe Journalisten bei einer Führung durch das Anwesen. Gabor wolle das Haus nun für 28 Millionen Dollar (etwa 20 Millionen Euro) verkaufen, hieß es bei der “Los Angeles Times“.

Die Entscheidung sei am Samstag gefallen, nachdem der “Moulin Rouge“-Star nach einer Beinamputation aus dem Ronald Reagan UCLA-Krankenhaus nach Hause gekommen war. Der Prinz gab sich optimistisch, dass der von Howard Hughes gebaute Palast, in dem einst Elvis Presley lebte, schnell verkauft sein werde. “Hier in Bel Air interessiert keinen die Wirtschaftskrise. Die Hauspreise steigen immer nur“, erklärte der siebte Ehemann Gabors.

Seit einem Schlaganfall im Sommer 2005 hatte die ungarische Schauspielerin immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im Sommer vergangenen Jahres wurde sie nach einem Sturz aus ihrem Bett mit mehreren Knochenbrüchen in ein Krankenhaus eingeliefert. Mitte Januar 2011 wurde ihr nun aufgrund einer schweren Entzündung das rechte Bein oberhalb des Knies abgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot

Kommentare