+
Gaby Köster ist zuversichtlich, auch wenn nicht immer alles rund läuft im Leben. Foto: Henning Kaiser

Gaby Köster macht sich um Kinkerlitzchen keinen Kopf

Hamburg (dpa) - Die Komikerin Gaby Köster (53) konzentriert sich nach ihrem Schlaganfall vor sieben Jahren auf die schönen Seiten des Lebens. "Ich rege mich nicht mehr über Kinkerlitzchen auf", sagte sie der "Gala".

Sie male gern und erfreue sich an Kleinigkeiten wie Sonnenschein und Vogelgezwitscher. Trotz aller Widrigkeiten laute ihr Motto: "Niemals aufgeben! Es lohnt sich! Das Leben ist wunderschön, auch wenn es mal ein bisschen holprig läuft".

Köster hatte im Januar 2008 einen Schlaganfall erlitten und mehrere Wochen im Koma gelegen. Noch immer falle ihr das Gehen schwer, sagte die 53-Jährige. "Zu Hause habe ich einen Trick zur Fortbewegung: Ich gehe mit einem Trolley durch die Wohnung, das ist wie ein rollender Spazierstock."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare