+
Maisie Williams übt Kritik an der Art, wie junge Mädchen in Filmen dargestellt werden.

Maisie Williams

"Game of Thrones"-Star: Kein Bock auf Kitsch

London - In der TV-Hit-Fantasy-Serie "Game of Thrones" spielt sie die rebellische Arya Stark. Die Rolle liegt Maisie Williams (17), auf eine Hauptrolle in einem Liebesfilm hat sie keine Lust.

„Ich sehe mich nicht in einer romantischen Hauptrolle, das bin nicht ich“, sagte die englische Schauspielerin der britischen „Sunday Times“. Überhaupt wolle sie keine „weiblichen Scheißrollen“ übernehmen: „Wenn wir aufhören, sie anzunehmen, werden sie nicht mehr geschrieben.“ In der HBO-Erfolgsserie „Game of Thrones“ spielt sie die rebellische Arya Stark.

Williams, die auf der Berlinale im Februar als Nachwuchsstar ausgezeichnet wurde, findet junge Mädchen in der Filmbranche schlecht repräsentiert: „Es gibt tolle Filme über Jungen in der Pubertät, aber wenn es ein Film über Frauen wäre, ginge es nur um Make-up und Handtaschen und Streit um Jungs“, sagte sie. „Und ich glaube nicht, dass ich mich je mit meinen Freundinnen über Jungs gestritten habe.“

Ab nach Westeros: Hier wird "Game of Thrones" gedreht

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.