+
Maisie Williams übt Kritik an der Art, wie junge Mädchen in Filmen dargestellt werden.

Maisie Williams

"Game of Thrones"-Star: Kein Bock auf Kitsch

London - In der TV-Hit-Fantasy-Serie "Game of Thrones" spielt sie die rebellische Arya Stark. Die Rolle liegt Maisie Williams (17), auf eine Hauptrolle in einem Liebesfilm hat sie keine Lust.

„Ich sehe mich nicht in einer romantischen Hauptrolle, das bin nicht ich“, sagte die englische Schauspielerin der britischen „Sunday Times“. Überhaupt wolle sie keine „weiblichen Scheißrollen“ übernehmen: „Wenn wir aufhören, sie anzunehmen, werden sie nicht mehr geschrieben.“ In der HBO-Erfolgsserie „Game of Thrones“ spielt sie die rebellische Arya Stark.

Williams, die auf der Berlinale im Februar als Nachwuchsstar ausgezeichnet wurde, findet junge Mädchen in der Filmbranche schlecht repräsentiert: „Es gibt tolle Filme über Jungen in der Pubertät, aber wenn es ein Film über Frauen wäre, ginge es nur um Make-up und Handtaschen und Streit um Jungs“, sagte sie. „Und ich glaube nicht, dass ich mich je mit meinen Freundinnen über Jungs gestritten habe.“

Ab nach Westeros: Hier wird "Game of Thrones" gedreht

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare