+
Rea Garvey will auch in der nächste Staffel in der Jury von „The Voice of Germany“ sitzen.

Juror seit der ersten Staffel

Rea Garvey will "Voice"-Coach bleiben

Bad Vilbel - Rea Garvey hat nach eigenen Worten viel Freude als Coach bei der Castingshow „The Voice of Germany“ und würde auch bei der nächsten Staffel gerne wieder mitmachen.

„Ich würde mich freuen, wenn alles so bliebe“, sagte der 41 Jahre alte Sänger in einem Interview des Privatsenders Hit Radio FFH. „Ich habe auf alle Fälle signalisiert, dass ich gerne wieder dabei wäre. Weil es Spaß macht.“ Besonders eng sei in der vergangenen Staffel der ProSieben-Sat.1-Show die Zusammenarbeit mit Juror-Kollege Samu Haber (38) von Sunrise Avenue gewesen. „Wir haben eine ähnliche Geschichte. Wir erkennen das in uns gegenseitig“, sagte der Ire Garvey über den Finnen Haber.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.