+
Bei dem schrecklichen Verkehrsunfall sterben eine Rentnerin und ein 20-jähriger Mann. 

„Der Schock sitzt so tief“

Geisterfahrer-Unfall mit Todesfolge: Rapper Kay One trauert um Freund

Lorch - Am Sonntag bog eine Rentnerin falsch auf eine Bundesstraße ab, die Folge: Der Fahrer des entgegenkommenden Autos ist ebenso gestorben wie die Verursacherin. Jetzt äußert sich ein berühmter Freund des Opfers. 

In Baden-Württemberg kam es am späten Sonntagnachmittag zu einem verheerenden Verkehrsunfall. Eine Rentnerin war falsch auf die Bundesstraße 29 abgebogen und stieß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die Unfallverursacherin und der 20-jährige Fahrer des anderes Autos starben, die 21 Jahre alte Beifahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus. 

Die Polizei geht vorerst nicht von einer absichtlichen Falschfahrt aus. Jetzt hat sich auch ein enger Freund des 20-jährigen Opfers in der Öffentlichkeit geäußert. Rapper Kay One hat auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass es sich bei dem Toten um einen guten Freund von ihm handle. „"Der Schock sitzt so tief Bruderherz. Gestern haben wir noch die Party des Jahres gefeiert und heute hast du uns für immer verlassen", beginnt Kay One seinen Abschieds-Post auf Facebook.

Die ganze Geschichte können Sie bei unserem Heilbronner Partner-Portal echo24.de nachlesen

mt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare