+
Sänger Bob Geldof sprach während der Preisverleihung für das Markenranking "Best Brands Award" am Mittwoch in München.

Bob Geldof macht in München seinem Unmut Luft

München - Für Bob Geldof ist Afrika eine Herzensangelegenheit. Dass die Fortschirtte des Landes in Europa unbeachtet bleiben, macht ihn deshalb wütend. Bei einer Preisverleihung in München machte er seinem Unmut Luft.

Doch von den positiven Entwicklungen auf dem Kontinent wolle Europa nichts wissen, sagte der irische Musiker (“I Don't Like Mondays“) am Mittwochabend bei einer Preisverleihung in München. “Das sind nicht die Geschichten, die die Medien hören wollen“, kritisierte der 59-Jährige. Zudem gebe es mittlerweile andere Gebiete auf der Welt, die größere Probleme hätten.

“In China zum Beispiel gibt es mehr Korruption als in Afrika, weniger Frieden, mehr soziale Konflikte, mehr Autokratie, weniger Rechte.“ Doch die westliche Welt lasse sich vom wirtschaftlichen Erfolg des aufstrebenden Landes blenden. “Wir alle wollen Teil sein dieser großartigen Marke und Geschichte“, betonte der Organisator der legendären “Live Aid“-Konzerte.

In zwei Wochen bringt Geldof sein neues Album mit dem Titel “How To Compose Popular Songs That Sell“ heraus. “Was ich mache, ist Musik und Rock'n'Roll spielen“, sagte Geldof. Dabei entspreche die Person Bob Geldof nicht immer den Erwartungen der Menschen an ihn. “Ich bin eine Marke. Aber das ist genau das Problem. Denn die Marke Bob Geldof hängt nicht damit zusammen, was der Mensch Bob Geldof tut.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Was ein Schock für den Freund von Davina Geiss und seine Crew: Vor einem Konzert seiner Band „Bars and Melody“ musste die Polizei anrücken, da ein bewaffneter Mann für …
Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Erste Victoria's Secret-Show in China
US-Superstar Katy Perry darf nicht nach China, auch Gigi Hadid fehlt. Erstmals kommt die große Dessous-Show von Victoria's Secret nach China. Die Offensive auf dem …
Erste Victoria's Secret-Show in China
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Mehrere Hurrikane wüteten in der Karibik. Der britische Thronfolger Prinz Charles machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“
Jeffrey Tambor muss seine Koffer packen: Zwei Schauspielerinnen hatten erklärt, er habe sie am Set mehrfach sexuell belästigt. Nun verlässt er die Serie.
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“

Kommentare