+
Bob Geldof.

"Entspannt euch"

Geldof verteidigt Band-Aid-Lied gegen Kritik

London - Eigentlich wollte der irische Popmusiker Bob Geldof mit seiner Band-Aid-30-Single Geld für Ebola-Opfer sammeln. Doch das Lied sorgt auch für Kritik.

"Bitte, es ist ein Popsong. Entspannt euch", sagte Geldof der Zeitung "The Telegraph" vom Dienstag mit Blick auf das Lied, das er mit anderen Musikern produziert hatte, um Geld für Ebola-Opfer zu sammeln. Die Kritiker könnten gerne verärgert sein, ihm sei das jedoch egal. Wenn das Lied, "den Schmerz und das Leid lindern helfen kann, wenn sie mit etwas mehr Würde sterben können", sei das Ziel erreicht.

Nach mehreren Musikern hatte auch der britische Krankenpfleger William Pooley, der im August beim Einsatz in Westafrika an Ebola erkrankt war, aber in Großbritannien geheilt wurde, das Lied kritisiert. Der 29-Jährige, der im Oktober nach Sierra Leone zurückkehrte, sagte dem Magazin "Radio Times", der Liedtext sei "ignorant" und "peinlich". "Es ist Afrika, nicht ein anderer Planet. Diese kulturelle Ignoranz ist ein wenig peinlich", sagte Pooley.

Das Lied war anlässlich des 30. Jubiläums des Lieds "Do They Know It's Christmas?" aufgenommen worden, mit dem Geldof 1984 zusammen mit anderen Musiker Spenden für die Opfer der Hungerkatastrophe in Äthiopien gesammelt hatte. Der Erlös aus dem Verkauf der Single, die in Großbritannien in der ersten Verkaufswoche mehr als 312.000 Mal heruntergeladen wurde, geht an die Opfer der Ebola-Epidemie in Westafrika, der mehr als 6300 Menschen zum Opfer fielen.

In dem Lied heißt es etwa, "wo ein Kuss der Liebe töten kann und der Tod in jeder Träne ist". Eine andere Passage lautet: "Kein Frieden und keine Freude zu Weihnachten in Westafrika. Die einzige Hoffnung, die sie haben werden, ist am Leben zu sein." Der Text war im Internet als paternalistisch kritisiert worden. Der ghanaisch-britische Musiker Fuse ODG sagte etwa, er habe sich geweigert, an dem Lied mitzuwirken, weil der Text "absolut nicht widerspiegelt, was in Afrika los ist".

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Der einstige Rapper Mark Wahlberg führt nun die Liste der bestbezahlten Schauspieler der Welt an.
68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Zwischen den beiden Halbschwestern Jenny Frankhauser (24) und Daniela Katzenberger (30) läuft es schon länger nicht sehr harmonisch. Jetzt reicht es Jenny.
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Der eigentlich für November geplante Strafprozess gegen US-Entertainer Bill Cosby (80) wegen sexueller Nötigung soll nun erst im März kommenden Jahres beginnen.
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben

Kommentare