+
Geoffrey Rush (l) spielt den Maler und Bildhauer Alberto Giacometti. Fotos: epa/ JUlian Smith Foto: JULIAN SMITH

Geoffrey Rush spielt Alberto Giacometti

Los Angeles (dpa) - Der australische Oscar-Preisträger Geoffrey Rush (63, "Shine – Der Weg ins Licht", "The King’s Speech") wird sich in den Maler und Bildhauer Alberto Giacometti (1901-1966) verwandeln.

Dem Kinoportal "Deadline.com" zufolge hat sich der Schauspieler und Regisseur Stanley Tucci (54, "Die Tribute von Panem", "Big Night") das Drehbuch zu "Final Portrait" ausgedacht. Er übernimmt auch die Regie. Als Vorlage dient das Buch "A Giacometti Portrait" des US-Kunstkritikers James Lord, der sich mit dem Künstler in den 50er Jahren in Paris anfreundete. 1964 kommt er Giacomettis Bitte nach, für ihn Modell zu stehen. Aus wenigen Tagen werden lange, intensive Wochen, in denen das Künstlergenie auch mit seiner Frau und seiner Geliebten aneckt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten

Kommentare